Techniker

Fachlich gut ausgebildete Technikerinnen und Techniker sind gefragte Arbeitskräfte. Bei entsprechender Erfahrung und Einsatzbereitschaft stehen Technikern im Berufsleben viele erfolgreiche Wege offen.

Im Gegensatz zu Deutschland und der Schweiz gibt es in Österreich den Beruf des „Technikers“ nicht jedoch zahlreiche Berufe, die auf -technikerIn lauten. Diese werden meist in einer Lehre ausgebildet. Weiterbildungen sind für alle die Meisterprüfung oder ein Ingenieursstudium (Universität oder Fachhochschule).

Die 5-jährige berufsbildende höhere Schule (meist eine HTL) ist gemäß den EU-Richtlinien im postsekundären Level (> 1 Jahre aber kleiner 3 Jahre) und entspricht dem "short cylce niveau" des EQF. Nach drei Jahren Praxis kann ein HTL-Absolvent die Standesbezeichnung „Ingenieur" beim Ministerium beantragen. Weiters kann der HTL-Ingenieur nach 15 Jahren Berufspraxis um die Bezeichnung EUR ING Europaingenieur der FEANI ansuchen. Einem HTL-Absolventen stehen alle Studienrichtungen ohne Einschränkungen offen.

Seite durchsuchen